Soviel Ihr tragen könnt…

Windig ist es an diesem Mittwoch-Morgen. Kalt ist es auch und zu allem Überfluss hat es auch noch begonnen zu regnen. Keinen Hund – sollte man meinen – würde man an einem solchen Tag vor die Tür jagen. Und zugegeben, nicht alle Anwesenden finden es prickelnd, bei diesem Sauwetter am kleinen Anleger des Freizeitboothafens auszuharren. Die Kindergartenkinder sind eingepackt wie Michelinmännchen. Sie warten aufgeregt und geduldig. Die Grundschulkinder sind da schon etwas skeptischer. Bücher sind im Zeitalter der mobilen Kommunikation ja etwas aus der Mode gekommen. Jedes Schulkind bekommt hier ab der ersten Klasse sein eigenes I-Pad von der Schule (kostenlos!) zur Verfügung gestellt. Warum also auf Bücher warten?

Doch dann – es ist kurz vor 9 Uhr – schiebt sich ein kleines Schiff in die Hafeneinfahrt. Kurz danach hat die «Epos» an der kleinen Landungsbrücke angelegt und die Türen öffnen. Nun sind auch die Grundschulkinder etwas unruhig, die sich darauf freuen, endlich an Bord zu gehen.

Die “Epos” ist für die Kinder an Norwegens Westküste etwas ganz Besonderes. Sie ist das sogenannte Bokbåt, also eine schwimmende Bibliothek. Seit mehr als 50 Jahren gibt es diese Einrichtung, die den «Bundesländern» (=Fylke) Møre og Romsdal und Hordaland finanziert wird. Das 80 Fuss lange Schiff dient im Frühjahr und Sommer als Ausflugschiff und wird jedes Jahr für den Herbst und den Winter zur schwimmenden Bibliothek umgestaltet und bereist dann von Bergen aus jeweils 2 Mal Hordaland, also die Gegend um Bergen, und 2 Mal Møre og Romsdalen.

An diesem Mittwoch-Morgen kommt sie gerade aus Leikong. Rund 90 Minuten lang öffnet die «Epos» seine Türen, bevor es weiter nach Norden zieht. Der Grytafjord ist die nächste Station und dann weiter Richtung Molde und Bud. Nun aber können die Kinder erst einmal nach Lust und Laune in dem riesigen Büchervorrat stöbern. Und nicht nur dass. Etwa 15 Minuten nach Einlass versammeln sich die Meisten im grössten Raum des Schiffes. Dann startet das sogenannte Kulturprogramm. In diesem Fall es das kurze Theaterstück «Fabiolas Nøkkelreise» (= Fabiolas Schlüsselreise). Ab und zu kommen aber auch Autoren an Bord und geben Lesungen.

Die Ausleihe von Büchern oder CD’s des Bokbåten ist natürlich kostenlos. Die Rückgabe erfolgt entweder bei jeder beliebigen Bücherei in Hordaland oder Møre og Romsdalen. Alternativ kann man auch einfach bis zum nächsten Besuch des Bokbåten warten. Eine ziemlich entspannte Angelegenheit also.

Entspannt sind auch die Lehrer und Kindergärtner, wenn sie nach 90 Minuten wieder mitsamt der Kinderschar von dannen zieht. Das Schleppen der Bücher ist nämlich Sache der Kinder, denn es gilt die Regel: «Ihr könnt soviele Bücher mitnehmen, wie Ihr selbst tragen könnt»

Dirk, 02.02.2018




Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*